Blasrohre und passende Pfeile im shoot-club kaufen

Das Blasrohr wird als Sportgerät weltweit genutzt und erfreut sich auch im Freizeitschießen großer Beliebtheit. In verschiedenen sportlichen Disziplinen, die sich in unterschiedlich festgelegten Entfernungen aufteilen, wird nach einem Punktesystem auf 3 wesentliche Zonen geschossen. Je nach Alterskategorie werden dabei Entfernungen von 5 bis 15 Meter gewählt. Moderne Blasrohre werden im wesentlichen aus Aluminium oder Kohlefaserverbundstoffen hergestellt und können auf eine Länge von bis zu 2 Metern zusammengesetzt werden. Als optimaler Durchmesser haben sich ca. 16 mm erwiesen. Tunier-Blasrohre hingegen sind auf eine Länge bis 1,21 Meter zugelassen und besitzen einen Innendurchmesser von 10 mm. Als Geschosse werden spezielle Blasrohrpfeile verwendet, die mit reiner Lungenkraft aus dem Rohr getrieben werden. Dabei wird ein am Ende des Blasrohres eingesetzter Pfeil über ein Mundstück mit einem festen Pressstoß aus dem Rohr getrieben. Da das Schießen mit einem Blasrohr in einem Tunier sehr anstrengend werden kann, haben sich 2 wichtige Blastechniken etabliert.

Dabei unterscheidet man zwischen der Lippenblastechnik und Zungenblastechnik. Lippenbläser pressen dabei ihre Lippen fest zusammen, während sie das Mundstück des Blasrohres abdichten. Der Schütze baut dabei im Mundraum einen hohen Druck auf, der mit dem Öffnen der Lippen in das Blasrohr gepresst wird. Zungenbläser dagegen benutzen in etwa die gleiche Technik, nur verwenden sie zum Verschießen des Mundstücks die Zunge. Das Anvisieren des Zieles erfolgt über beide Augen, was den optischen Effekt mit sich bringt, dass das Blasrohr doppelt vor den Augen erscheint und das Ziel zwischen den 2 Blasrohren anvisiert wird.

Hinweis: In Deutschland unterliegen Blasrohre nicht dem Waffengesetz und können somit auch unabhängig vom Alter selber hergestellt und benutzt werden. Eine Erwerbsberechtigung ist daher auch im online Handel nicht nötig. Als Jagdwaffe sind Blasrohre jedoch in Deutschland nicht zugelassen!