73,90 €
73.90
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 6446
  • Kostenloser Versand ab 150,- €
  • Aktuell nicht am Lager
  • Sie haben Interesse an diesem Produkt? Wir informieren Sie gerne unverbindlich via E-Mail sobald dieser wieder verfügbar ist. Infomail sobald verfügbar

CO2 Pistole Colt Defender schwarz für 4,5mm Stahlkugeln


Beschreibung

Bei der von Umarex produzierten CO2 Replik handelt es sich um eine Nachbildung des kompakten Colt Defender. Eine handelsübliche 12g Co2 Kapsel setzt das System unter Druck. Dieses wird direkt in das Griffstück eingespannt. Hierfür müssen lediglich die Griffschalen abgenommen werden. Dies geschieht durch einen Druck auf den Magazinauslöser. Auch die Munition wird so geladen. Unter den griffschalen befindet sich ein integrierter Tank für 16 Stahlkugeln im Kaliber 4,5mm BB. Auf ein Blow Back System wurde zugunsten der Leistung verzichtet. So wird das CO2 ausschließlich zum Vortrieb der Kugeln genutzt und hält daher auch für längere Schussfolgen vor. Die Colt Defender CO2 Pistole verfügt über einen Double Action Only Abzug und muss daher nicht vorgespannt werden. Nach dem Entsichern muss lediglich der Abzug der CO2 Waffe betätigt werden. Die Visierung ist eine Mikrometer Version nachgebildet aber nicht einstellbar.

 

Technische Daten zur Colt Defender CO2 Pistole


 Kaliber: 4,5 mm BB
 Magazinkapazität: 16 Stahlkugeln
 Abzug: DAO Double-Action Only
 Besonderheit: Vollmetall-Ausführung
 Antrieb: 12g CO2 Kapseln
 Farbe: schwarz, Griff brüniert
 Länge: 177 mm
 Lauflänge: 108 mm
 Gewicht: 724 Gramm
 Vo: 134 m/s


Unsere Test Einschätzung

 

 

Unter den zahlreichen Nachbauten bzw. Abkömmlingen des Colt 1911 ist die Defender Replik von Umarex eine sehr interessante Variante. Die Co2 Pistole ist sehr kompakt und lieg daher gut in der Hand. Das scharfe Vorbild wurde wirklich bis ins Detail nachgebildet. Lediglich die Schiebesicherung auf der rechten Seite verrät die Co2 Waffe.
Auch die Verarbeitung lässt keine Wünsche offen. Alle Teile wurden sehr passgenau gefertigt, daher klappert auch nichts. Das Magazin ist bei der Colt Defender Pistole in das Griffstück integriert und fasst 16 Kugeln. Auch die Co2 Kapsel findet ihren Platz im Griffstück. Beide Aufnahmen sind nach dem Drücken des "Magazinlösers" und der Abahme der Griffschalen möglich. Dank des Verzichts auf ein Blow Back System verfügt die Colt Defender Co2 Pistole über eine hohe Energie und das Gas hält auch für deutlich mehr Schüsse vor. Bei unserem Schuss Test zog sich der gute Eindruck fort. Die Waffe ist auf die für Kurzwaffen üblichen Entfernungen sehr präzise und verfügt über eine ordentliche Durchschlagskraft.

Bei der Colt Defender Co2 Pistole hat Umarex mal wieder sein Händchen für detaillierte Repliken bewiesen. Die Waffe sieht gut aus, liegt sicher in der Hand und schießt sich absolut klasse. Wir haben keinen Grund zur Klage gefunden.


Informationen zum Original

Der Colt Defender ist an sich eine eigenständige Baureihe. Das System basiert aber prinzipiell auf dem Colt 1911. Daher übernimmt die Defender Pistole auch die Robustheit und Zuverlässigkeit. Die Waffe wurde speziell für Verteidigungszwecke in Verbindung mit dem verdeckten Tragen entwickelt. Mit der "concealed carry permit" ist dieses in den USA in vielen Bundesstaaten möglich. Angeboten wird der Colt Defender in 9mm Para sowie dem Statuskaliber .45 ACP. Durch die kompakten Ausmaße und der damit verbundenen kurzen Visierlinie ist eine sportliche bzw. behördliche Nutzung nicht angedacht. Lediglich als verdeckte Backup Waffe wird die Pistole zum Teil eingesetzt.

Wenn man über den 1911er spricht weiß eigentlich jeder der schon einmal etwas mit Waffen zu tun hatte sofort Bescheid. Heutzutage wird er von vielen Herstellern weltweit produziert. Doch das Original wurde im Jahr 1911 von Colt entwickelt und bei der US Army unter der Bezeichnung "U.S. Pistol, Caliber .45 Modell of 1911" in Dienst gestellt. Noch bis 1985 gehörte der M1911 zur Standardausrüstung der amerikanischen GIs. Im 21ten Jahrhundert erkannte man erneut die Vorzüge der Legende und bestellt 2012 ganze 12.000 Exemplare des neuen Modells M45A1 für das US Marine Corps. Ausschlaggebend für den Erfolg ist der Grundaufbau der Waffe basierend auf dem durch Browning entwickelten verriegelten Masseverschluss. Dieser ist zwar recht simpel im Aufbau, doch zeigte er sich in diversen Belastungstests als nahezu unverwüstlich. Abgesehen von der Dienstlichen Nutzung nahm die Zahl der privaten Nutzer über die Jahrzehnte rasant zu. Heute ist der 1911er im Ur-Kaliber .45 ACP eine beliebte Pistole in diversen sportlichen Wettkämpfen.

 

 

 

Bedienungsanleitung
 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kostenfreier Versand
ab € 150,-
Ausgenommen scharfe Waffen, Munition oder pyrotechnische Artikel
Über 250 Topmarken Aktuelle Marken ständig auf Lager und zu kleinsten Preisen
Kauf auf Rechnung &
Ratenkauf
Versand innerhalb von
1-3 Werktagen
€ 5,- Neukundenrabatt Ab einem Warenwert von € 50,- bei Ihrer 2.ten Bestellung
Service-Hotline
0341 331 574 90
Di. - Fr. 10-13 und 14-16 Uhr
Zuletzt angesehen
Zuletzt angesehen
X