872
shoot-club GmbH, Brandiser Str. 102, 04316 Leipzig 034133157490 21,95 €
statt 24,95 €
21,95 €
21.95
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 212687
  • Kostenloser Versand ab 150,- €
  • auf Lager, Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
  • (nach Zahlungseingang & Prüfung Ihrer Unterlagen)


Heckler & Koch USP Compact Softair Federdruck Kal. 6mm BB - 0,5 J

 

Beschreibung

Bei dieser Softair Replik der Heckler & Koch USP Compact Pistole übernimmt die Firma Umarex die Lizenzproduktion. Die Waffe ist optisch mit ihrem Vorbild weitestgehend baugleich und verfügt sogar über die offiziellen Marking. Abweichend vom scharfen Vorbild ist das verwendete Kaliber. In der USP Compact Softair Pistole kommen Kugeln im Kaliber 6mm BB zum Einsatz, von welchen 12 Stück in das Magazin aus Kunststoff passen. Angetrieben wird die Softair USP Compact mittels Federdruck. Das bedeutet, dass die Pistole vor jedem Schuss gespannt werden muss. Die maximale Schussenergie liegt bei bis zu 0,5 Joule. 


Technische Daten der Heckler & Koch USP Compact

 Kaliber: 6 mm Plastik BBs
 Antrieb: Federdruck
 Magazinkapazität: 12 Kugeln
 Einzelschuss
 Länge: 172 mm
 Gewicht: 540 Gramm
 Material: Metall / Kunststoff
 Lauf: aus Metall
 Sicherung: manuell (originalgetreuer Sicherungshebel)
 Visierung: Kimme und Korn
 Abzug: Double Action/ Single Action
 Energie: max. 0,5 Joule
 Farbe: schwarz


Unsere Test Einschätzung

Bei einer Softair Pistole bis 0,5 Joule ist vor allem die detailgetreue Nachbildung entscheidend. Diese ist hier sehr gut gelungen. Man erkennt die scharfe Heckler & Koch USP Compakt auf den ersten Blick. Die Pistole liegt insgesamt sehr gut in der Hand und alle Bedienelemente lassen sich gut erreichen. Die Griffoberfläche verleiht den Handflächen einen hervorragenden Halt. Beim Schießen ist die  Softair Heckler & Koch USP Compact  gut für das heimische "auf Dosen ballern" geeignet. Sie ist für kurze Distanzen ausreichend kräftig und liefert ein gutes Trefferbild

Informationen zum Original

Der Name USP steht für Universelle Selbstladepistole. Diesem wird die von Heckler und Koch produzierte Waffe auch vollends gerecht. Angefangen hat alles 1989 mit den ersten Designentwürfen für eine Pistolenfamilie, welche speziell auf den amerikanischen Markt zugeschnitten seinen sollte. Ein erster Prototyp wurde der US Regierung 1991 vorgestellt. Marktreife erlangte die Pistole allerdings erst 1993 mit dem Basismodell USP40 im Kaliber .40 S&W. Im Abstand von jeweils einem Jahr folgten dann die USP9 in 9mm Parabellum sowie die USP45 im Kaliber .45 Auto. Für Heckler & Koch war die USP eine Revolution, denn man wich von vorherigen Waffensystemen ab. So baut die Pistole auf dem modifizierten Browning-Petter-System auf welches auch im M1911 oder der Hi Power Pistole zum Einsatz kommt. Im Kontrast zu diesem "alten System" steht der moderne Polyamid Rahmen der überdurchschnittlich unanfällig gegenüber äußere Einflüsse ist. Ein Metallverschluss sowie ein Lauf mit Polygonprofil vervollständigen das Paket. Über die Jahre wurden immer weitere Versionen entwickelt. So stehen Sportschützen diverse Match Varianten zur Verfügung. Speziell für die Selbstverteidigung wurden die Compact Ausführungen entwickelt. Diese zeichnen sich durch knappere Maße aus. Den eigentlichen Durchbruch schaffte die USP allerdings auf der Behördenseite. Die Bundeswehr führt eine veränderte USP9 als P8 und inzwischen bei Spezialeinheiten die Tactical als P12. In einigen Bundesländern ist die P10 für Polizei und Justiz die erste Wahl. Es handelt sich hier um eine H&K USP Compact. Aber auch weltweit ist die USP Familie in über 16 Ländern erfolgreich im Einsatz.

 

Lieferumfang:

 1x H&K USP Compact
 1x Anleitung
 1x Tüte mit Plastik BB's
 



Für die Produktgruppen Munition (1.4S/1.4G), Anzündhütchen, Abwehrsprays und Pflegeöle
gilt folgender Hinweis:

Sicherheitshinweise

  • Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.
  • Vor Gebrauch alle Sicherheitsratschläge lesen und verstehen.
  • Vor Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellen fernhalten.
  • Nicht rauchen.
  • Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz / Gesichtsschutz tragen.
  • Explosionsgefahr bei Brand.

Die Stoffe können, auch ohne Beteiligung von Luftsauerstoff, mit Wärmeentwicklung und unter schneller Entwicklung von Gasen reagieren. Sie explodieren leicht und verpuffen schnell. Achtung Explosionsgefahr!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kunden kauften auch

Zuletzt angesehen
Zuletzt angesehen
X