UVP: 525.00 €
449,00 €
449.00
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 6094
  • Kostenloser Versand ab 150,- €
  • auf Lager, Lieferzeit: ca. 1-3 Werktage
  • (nach Zahlungseingang & Prüfung Ihrer Unterlagen)

Heckler & Koch HK 416 GBB Gen 4 Airsoft Gewehr Gas, 6 mm, 1,6 Joule

 


Mit dem HK416 GBB Airsoft Gewehr produziert Umarex ein weiteres Schmankerl für Sammler und ambitionierte Spieler. Bei der Entwicklung der Airsoft Replika wurde höchster Wert auf Originaltreue gelegt. Das bemerkt man schon an der Tatsache, dass die Waffe wir die scharfe Version zerlegbar ist. Angetrieben wir das Gewehr mittels Airsoft Gas. Durch dieses steht eine Energie von bis zu 1,6 Joule bereit. Darüber hinaus verfügt das System über einen Blowback Effekt welcher das halbautomatische Schießen gewährleistet und den Realitätsgrad deutlich steigert. Die Schulterstütze des HK 416 ist ausziehbar und das Magazin nimmt 35 Kugeln auf. Durch den Einsatz von hochwertigen Materialien wird ein realistisches Gewicht von über 3 Kg erreicht. Standardmäßig ist auf der durchgehenden Picatinny Schiene eine offene Visierung montiert. Alternativ kann natürlich auch eine Reflexoptik oder ein Zielfernrohr verbaut werden. Selbstverständlich ist auch das verbaute Shoot-Up System voll einstellbar.

Bei der Generation 4 wurden noch mehr Stahlteile verbaut. zb der Hammer und der Bolt sind jetzt aus Stahl gefertigt. Damit besitzt die Waffe eine noch längere Lebensdauer.


Unsere Test Einschätzung:

Die Heckler & Koch HK 416 Softair ist ein Lizenzbau der Firma Umarex. Daher haben wir auch gewisse Erwartungen an das Gewehr. Wir sollten auch dieses Mal nicht enttäuscht werden. Die Qualität entspricht in Gänze dem was man sich von einer Waffe aus diesem Segment wünscht. Die Waffe besteht sowohl aus Metall sowie hochwertigem Kunststoff. Dadurch wirkt das Gewehr umso realistischer. Auch das Gewicht entspricht mit über 3 Kg einer scharfen Waffe. Das Schulterstück ist gut konturiert und liegt sicher am Körper an. Zudem lässt es sich in der Länge verstellen. Das mitgelieferte Magazin der HK 416 fasst neben dem Airsoft Gas noch 35 Schuss. Aber auch im Schusstest muss sich die H&K HK416 nicht verstecken. Im Nahbereich ist das System absolut präzise und besitzt dabei auch eine gute Durchschlagskraft. Durch das mit 1,6 Joule recht kräftige System sind aber auch auf größere Entfernungen sichere Hits möglich. Zudem kam es im Test zu keiner Ladehemmung oder sonstigen Störung.

Der Test zeigte mal wieder, dass die Firma Umarex hochwertige Nachbauten von Waffen produzieren kann. Das HK 416 lässt sich leicht mit dem Vorbild verwechseln. Ein hochwertiges Gewehr was jede Menge Potential bietet.


Informationen zum Original

Das Heckler & Koch HK 416 ist keine komplette Neuentwicklung. Das Gewehr basiert auf der bewährten AR-15 Plattform und sollte das Colt M4 bei Spezialeinheiten ablösen. Beim HK 416 kommt ein Gasladesystem ähnlich dem G36 zum Einsatz. Diese bietet den Vorteil, dass die Pulvergase die Mechanik fast nicht verschmutzen. Im Gefecht kann das der Unterschied zwischen Leben und Tod sein. Natürlich wurde der Rest der Waffe an moderne taktische Erfordernisse angepasst. Das erkennt man sofort an den zahlreichen Picatinny Schienen. Das HK416 muss aber keines Wegs als Komplettwaffe bestellt werden. Bestehende M4 Gewehre können durch den Tausch des Uppers auf den HK416 Standard aufgerüstet werden. Eingesetzt wird es mittlerweile von Spezialeinheiten und teilweise auch regulären Truppen auf der ganzen Welt. Beispiele sind die amerikanische Delta Force und das deutsche Kommando Spezialkräfte, kurz KSK.

Das AR-15 in seinen vielen Ausbaustufen zählt nach der AK-47 zu den am meisten verbreitetsten Sturmgewehren der Welt. Die Grundplattform wurde dabei bereits 1957 von der Firma ArmaLite entwickelte. Wobei diese selbst von der AR-10 im Kaliber 7,62x51mm (.308) abgeleitet wurde. Mit dem neuen Sturmgewehr sollte den Erfahrungen aus dem Zweiten Weltkrieg Rechnung getragen werden. Seites der Militärs wurde die Forderung nach einer höheren Kadenz gegenüber dem M14 laut. Trotzdem war die Nachfrage nach dem neuen Gewehr erst einmal so gering, dass die Rechte an die Firma Colt verkauft werden mussten. Diese entwickelten 1961 das heute als M16 bekannte Gewehr aus der Vorlage. Dieses wurde in den Folgejahren dann bei US Air Force und US Army eingeführt. Bis 1966 waren es bereits ca. 350.000 Stück. Doch das M16 war keine Wunderwaffe sondern zeigte sich schnell als sehr Störungsanfällig wenn es verschmutzt wurde. Zudem war das Gewehr unter Dauerfeuer so gut beherrschbar, dass Soldaten mehr schossen als nötig und ihnen damit zu schnell die Munition ausging.

Bis zum Vietnamkrieg 1967 wurde zwar einerseits durch das verchromen des Patronenlagers sowie des Laufes und andererseits durch das Ersetzen des Dauerfeuer-Modus durch den 3 Schuss Feuerstoß nachgebessert. Den schlechten Ruf konnte das M16 aber nie ganz abschütteln. 1986 folgte dann das verbesserte M16A2 welches wiederum 1994 durch die Versionen A3 und A4 ersetzt wurde. Das M16A4 ist noch bis heute bei den US Marines im Einsatz.


Technische Daten der HK 416 GBB Gen. 4:

 Kaliber: 6 mm BB
 Antrieb: Airsoft Gas
 Magazinkapazität: 35 Softair BB
 Energie: 1,6 Joule
 Länge: 810 - 900 mm
 Gewicht: 3100 Gramm
 Abzug: SA Single-Action
 empfohlene BB: 0,20 - 0,28 g
 Besonderheiten: Blow-Back System, Voll-Metall, einstellbare Visierung
.

Lieferumfang: 

 1x HK 416 GBB Gen. 4 Airsoft Gewehr

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kostenfreier Versand
ab € 150,-
Ausgenommen scharfe Waffen, Munition oder pyrotechnische Artikel
Über 250 Topmarken Aktuelle Marken ständig auf Lager und zu kleinsten Preisen
Kauf auf Rechnung &
Ratenkauf
Versand innerhalb von
1-3 Werktagen
€ 5,- Neukundenrabatt Ab einem Warenwert von € 50,- bei Ihrer 2.ten Bestellung
Service-Hotline
0341 331 574 90
Di. - Fr. 10-13 und 14-16 Uhr
Zuletzt angesehen
Zuletzt angesehen
X