INFORMATIONSSEITE ZUR WALTHER P99 - SCHRECKSCHUSSPISTOLE

 

Schreckschuss- Walther P99

 


Als Schreckschusspistole unterscheidet sich die Walther P99 optisch und technisch kaum von der originalen, scharfen Vorlage. Die Walther P99 Schreckschusspistole wird von der deutschen Firma Umarex in Lizenz gefertigt. So weit als nur möglich wird bei der Umarex Produktion darauf geachtet, alle charakteristischen Merkmale der originalen Walther P99 Pistole zu erhalten. Daher unterscheiden sich die Schreckschusspistolen nur bis auf sehr wenige Details gegenüber dem Original, die auf Grund des deutschen Waffengesetzes eingehalten werden müssen. So sind das Grundgerüst und der Schlitten der Walther P99 Schreckschusspistole aus Spritzguss hergestellt, damit die Waffe einem scharfen Schuss nicht standhalten kann. Wie bei anderen Schreckschusswaffen wird der Lauf dieser Schreckschusspistole mit einer nicht entfernbaren Laufsperre versehen.

 

 

DIE ENTWICKLUNG VON WALTHER P99

 

Mit dem Modell P99 begann ab ca. 1995 für die Firma Walther eine neue Ära in der Pistolenproduktion, die bis heute anhält. Mit dem neuen Modell P99 beteiligte sich die Firma Mitte der 1990er Jahre an vielen europäischen Ausschreibungen, in denen verschiedene Waffenhersteller eine zeitgemäße Polizeipistole vorstellen sollten. Wie die Glock Pistole hat auch die Walther P99 keine manuelle Sicherung, sondern ist mit vielen internen, automatischen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet. So hat die Walther P99 eine revolutionäre Schlagbolzen- und Verschlusssicherung. Zusätzlich wurde in die P99 als Sicherheitsfunktion ein zweigeteiltes Abzugsbündel verbaut, das voll durchgezogen werden muss, damit ein Schuss abgefeuert werden kann. An ihrem Schlitten befindet sich ein Drücker zum Entspannen der Pistole. Nicht nur diese neuartigen Sicherheitsmerkmale der P99 überzeugten die Ausschreibungskommissionen, sondern auch die leichte Bedienung und das unkomplizierte Zerlegen der Waffe ließen die Entscheidungen für die Walther P99 sprechen. Auch in den Vereinigten Staaten überzeugte das Konzept der Walther P99 sehr, so dass man sich bei Smith & Wesson entschied, eine Walther Lizenz zu erwerben und das Modell P99 als SW99 mit nur sehr kleinen Abweichungen in Serie zu fertigen. Auf Grund ihrer Sicherheitsmerkmale, Leistung und Robustheit wurde die Pistole P99 bereits neben Deutschland auch in, Dänemark, Finnland, Großbritannien, Irland, Kanada, Malaysia, Niederlande, Polen und Spanien als Standard Dienstwaffe eingeführt.


 

P99 Schreckschusspistole

 

 

 

 

 

WELCHE VARIANTEN DER P99 SIND ERHÄLTLICH?


Von der Walther P99 Schreckschusspistole gibt es verschiedene Ausführungen. Zum einen die  klassisch brünierte Version und das silberfarbe, in Nickel gehaltene Modell

 

Sie wird in den folgenden angepassten Varianten hergestellt:

 

P99 Q | P99 DAO | P99 C | P99 AS

 

Bei den P99 Zusatzbezeichnungen handelt es sich im wesentlichen um die Abzugsvarianten, wobei z.B.: "DAO" für Double Action Only oder "Q" für Quick Abzug steht. Bei dem "AS" Modell handelt es sich um eine spezielle Erweiterung mit einem Anti Stress Abzugssystem, dass die bereits sehr hohen Sicherheitsattribute der Walther P99 Schreckschusspistole wesentlich erweitert. Farblich sind diese Modelle jeweils in brünierter Ausführung oder wahlweise auch mit verchromten bzw. vernickeltem Schlitten im Kaliber 9 mm P.A.K erhältlich.

 

 

 

WER KANN EINE WALTHER P99 ERWERBEN?


Die P99 Schreckschusspistole ist frei ab 18 Jahre erhältlich. Dazu ist jedoch die Vorlage eines gültigen Altersnachweises erforderlich. Die Walther P99 darf, wie andere Schreckschusspistolen, nur mit gültigem kleinen Waffenschein in der Öffentlichkeit geführt, jedoch nicht, außer in einer Notwehrsituation, geschossen werden.  

 

Bild P99 3

 

 

 

 

UNSERE EINSCHÄTZUNG


Wir haben die Walther P99 Schreckschusspistole einem Schnellfeuer-Belastungstest unterzogen. Auch nach 500 Schuss schnitt die Walther P99 gut bis sehr gut ab. Sie hatte nur sehr wenige bis keine Beanstandungen in Punkto Hülsenklemmer. Wobei das ganz klar an der gewählten Munition lag.

 

Daher empfehlen wir für Walther P99 die 9mm P.A.K. Munition aus Umarex Produktion zu benutzen, da diese exakt auf diese Waffe abgestimmt ist.

So findet Ihr hier zum Beispiel die Perfecta Platzpatronen in der "shoot-club" Edition. Diese Platzpatronen sind ideal für die Walther P99 Schreckschusspistole und garantieren volle Funktionstüchtigkeit ohne nervige Hülsenklemmer.

 

 

FAZIT


Die Walther P99 gehört zu den bekanntesten Pistolen der Welt. Das liegt vor allem am Einsatz durch den britischen Geheimagenten 007 alias James Bond.