Luftgewehre günstig kaufen

Weitere Produkte anzeigen

Fragen und Antworten zum Thema Luftgewehr


Welche Munition für ein Luftgewehr und welche Kaliber?

Für Luftgewehre gibt es in der Regel drei verschiedene Munitionsarten: Diabolos, Rundkugeln & Federbolzen. Diabolos sind größtenteils Bleiprojektile oder plastikummantelte Stahlkerngeschosse, die in verschiedenen Kalibern und Geschossformen angeboten werden. Die gebräuchlichsten Kaliber sind 4,5 mm und 5,5 mm, wobei 4,5 mm das am weitesten verbreitete Kaliber im Sport- und Freizeitbereich ist. Rundkugeln, auch Punktkugeln, sind Bleikugeln oder kupferummantelte Stahlkugeln, die häufig in Mehrladern/Repetier-Luftgewehren mit Magazin verwendet werden. Bekannte Beispiele sind u.a. die DDR Luftgewehre von Haenel oder das DIANA Oktoberfestgewehr. Federbolzen bestehen aus Stahl und erinnern an einen Dartpfeil. Die Stahlspitze bzw. das Geschoss wir durch ein Haar-/ Faserbüschel am Ende stabilisiert. Sie werden häufig in Schießbuden auf Jahrmärkten verwendet, wo man auf kurze Distanz Ziele wie Ballons oder Dartscheiben treffen muss.

Welches Zubehör gibt es?

Für die Luftgewehre in unserem Online-Shop gibt es eine große Auswahl an passendem Zubehör. Von Zielfernrohren, Zweibeinen und Schutzbrillen über Kugelfänge, Schießspiele, Zielscheiben bis hin zu Reinigungsmitteln, Waffenkoffern und Futteralen ist alles dabei, was das Schützenherz höher schlagen lässt.

Reichweite - wie weit schießt ein Luftgewehr?

Wie weit Luftgewehre schießen, hängt ganz von der jeweiligen Waffe ab. Bestimmende Faktoren sind die Verarbeitungsqualität des Laufes, die Kraft der Feder aber auch die verwendete Munition und Wettereinflüsse. So ist die Reichweite und Präzision im Freien bei Wind nicht so hoch wie in einer geschlossenen Halle. D.h. je besser das Luftgewehr und das Zubehör (Zieloptik, Auflage etc.) und Diabolos verarbeitet sind, desto höher ist die Reichweite und Treffergenauigkeit.

Wie schwer ist ein Luftgewehr?

Wie schwer ein Luftgewehr sein sollte, hängt stark von der persönlichen Präferenz ab. Günstige Einsteigermodelle sind meist leichter (ab 3/3,5 kg) als teurere Gewehre (bis 5/5,5 kg) und können so auch von Anfängern über längere Zeit gehalten werden ohne das der Schütze zu schnell ermüdet. Schwerere Modelle erfordern hingegen einen höheren Kraftaufwand beim Halten, liegen jedoch ruhiger im Anschlag, was dabei hilft, präzise zu treffen und den Prellschlag weitgehend zu neutralisieren

Brauche ich für ein Luftgewehr einen Waffenschein?

Alle Luftgewehre können frei ab dem vollendeten 18. Lebensjahr und ohne einen Waffenschein oder eine Erwerbsberechtigung/Waffenbesitzkarte erworben werden, wenn sie eine maximale Geschossenergie von 0,5 bis max. 7,5 Joule NICHT überschreiten und den „F-im-Fünfeck“ Stempel tragen.

Was bedeutet das F im Fünfeck?

7,5 Joule besitzen und ab 18 Jahren in Deutschland verkauft werden dürfen, müssen das sogenannte "F im Fünfeck" besitzen. Alle frei erwerbaren Luftgewehre in unserem Onlineshop verfügen selbstverständlich über das "F im Fünfeck".

Wieviel Joule darf mein Luftgewehr haben?

In Deutschland dürfen frei erwerbare Luftgewehre eine Geschossenergie von max. 7,5 Joule nicht überschreiten. Sollte die Grenze von 7,5 Joule überschritten werden, ist das Luftgewehr nach dem deutschen Waffengesetz erwerbsscheinpflichtig.

Darf ich ein Luftgewehr in der Öffentlichkeit führen?

Um ein Luftgewehr in der Öffentlichkeit (auch Wälder, Felder, Wiesen etc. zählen dazu) führen zu dürfen, wird ein Waffenschein benötigt (der kleine Waffenschein zählt NICHT dazu)!!!
Führen = offenes Tragen/Ausüben der tatsächlichen Gewalt über Waffen außerhalb der eigenen Wohnung oder des eigenen Grundstückes.

Wie muss ich mein Luftgewehr transportieren?

Transportieren darfst du das Gewehr nur, wenn es nicht schussbereit und nicht zugriffsbereit ist, sich also ungeladen in einem verschlossenen Behältnis befindet. Am besten du verwendest dafür einen Waffenkoffer oder ein Waffenfutteral, den/dass du mit einem Schloss abschließen kannst.

Wo darf ich mit dem Luftgewehr schießen?

Luftgewehre dürfen auf dafür vorgesehen Schießständen, im eigenen Grundstück oder auf einem fremden Grundstück mit Genehmigung des Eigentümers geschossen werden. Wichtig ist jedoch, dass das Grundstück komplett umfriedet und so vom öffentlichen Raum getrennt ist. Du musst außerdem beachten, dass die verschossenen Projektile dein Grundstück nicht verlassen dürfen.

Welche Luftgewehre gibt es bei uns zu kaufen?

Im Laufe der Zeit haben sich folgende Bauarten für Luftgewehre durchgesetzt:

Knicklauf Luftgewehre

Diese Bauart des Knicklauf Luftgewehr stellt die häufigste und in der Regel günstigste Variante von Luftgewehren dar. Zum Spannen der Feder wird der Lauf nach unten abgewinkelt und die Feder im Kolben gespannt. Der Nachteil dieser Bauweise ist die permanente Belastung des Laufes durch die Kraft, die benötigt wird um die Feder zu spannen.

Seitenspanner Luftgewehre

Der Spannhebel für die Feder ist an der Seite angebracht. Der Vorteil dieser Bauart ist, dass eine dauerhafte Belastung des Laufes durch den seitlich angebrachten Hebel verhindert wird.

Unterhebelspanner Luftgewehre

Die Funktionsweise ist wie die der Seitenspanner Luftgewehre, nur ist der Hebel zum Komprimieren der Luft unter den Luftgewehren und nicht seiltich angebracht.